Ausbildereignungsprüfung AEVO

Bei dem Vorbereitungskurs zur Ausbildereignungsprüfung (IHK) handelt es sich um eine umfassende Qualifizierung im Rahmen der betrieblichen Aus- und Weiterbildung.
Die Lehrgangsinhalte richten sich nach dem von der IHK erlassenen bundeseinheitlichen Rahmenstoffplan für die Ausbildereignungsprüfung.

Das Bestehen der Ausbildereignungsprüfung hat für die Teilnehmer ebenso große Vorteile, wie für die entsendenden Betriebe.
Arbeitnehmer können sich durch diese Qualifikation fachlich breiter aufstellen und werden so schwerer entbehrlich.
Der Betrieb erhält durch eigene Ausbilder die Möglichkeit, Fachpersonal nach betrieblichen Bedürfnissen auszubilden.

Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer weisen mit erfolgreich abgelegter Prüfung gegenüber dem Gesetzgeber nach, dass sie das zur Berufsausbildung erforderliche pädagogische, organisatorische und rechtliche Grundwissen besitzen.
Ebenfalls sind sie mit den wichtigsten Ausbildungsmethoden vertraut.

Informationen und Beratung zum Kurs

Fordern Sie unverbindlich Informationen an
Was ist die Summe aus 6 und 6?